Rundbrief Nr. 161
Januar 2019

Liebe Israel-Freunde, liebe Beter und Spender
Am allermeisten haben Sie, liebe Israel-Freunde, liebe Beter und Spender, mich im vergangenen Jahr überrascht, berührt, ermutigt und erfreut. Mit Ihren vielen kleinen und grossen Geldspenden konnten wir sehr vielen Bedürftigen helfen. Was für ein Segen! ...
Jubiläumsbrief Jubiläumsbrief

Tournee-Flyer 2019


Brief von Kurt Wenger
Liebe Israel-Freunde, liebe Beter und Spender
Am allermeisten haben Sie, liebe Israel-Freunde, liebe Beter und Spender, mich im vergangenen Jahr überrascht, berührt, ermutigt und erfreut. Mit Ihren vielen kleinen und grossen Geldspenden konnten wir sehr vielen Bedürftigen helfen. Was für ein Segen! ...


Gesegnetes Miteinander
Die Zusammenarbeit zwischen Rea Israel und Charles Reichenbach besteht schon seit Beginn unseres Hilfswerks, also seit über 17 Jahren. Wer gerne die Reichenbach-Projekte unterstützt, kann das nach wie vor über unser Rea Israel-Konto tun. Wichtig dazu ist ...

Erfolgreiche Weihnachtsaktion in Jordanien
Vielen, vielen herzlichen Dank für die grosse Gabe zugunsten der Flüchtlingskinder in Jordanien! Wir danken dem Herrn von ganzem Herzen für jede Person, die diese Aktion unterstützt hat. Es war solch ein Vorrecht, die Freude und Begeisterung auf den Gesichtern der Kinder zu sehen. Doch ohne Ihre Hilfe ...

Makor HaTikvah – Messianische Schule in Jerusalem
Das neue Schuljahr 2018/2019 – Brief des Direktors – Abschied von Cookie – Elternecke – Wie Sie helfen können ...

Makor HaTikvah – Messianische Schule in Jerusalem: Neue Regelung bei den Stipendien
Unsere Schulkinder zahlen ein reduziertes, subventioniertes Schulgeld von CHF 250.- – 275.- pro Monat. Eigentlich würde der Betrag bei CHF 800 – 1000.- liegen, doch so viel können die Familien nicht aufbringen. Daher sucht die Schule ...

Meir Panims Kinder-Clubs
Die Organisation Meir Panim ist bekannt für ihre Gratis-Restaurants für Bedürftige in Israel, doch sie kümmert sich auch um die junge Generation. Meir Panim erklärt ...

Erweiterung des Haifa-Heimes
Segnen Sie Holocaustüberlebende! – ICEJ-Mitarbeiterin Yudit Setz und ihr Mann Will sind im Sommer nach Haifa übergesiedelt, um das Heim für bedürftige Holocaustüberlebende vor Ort noch intensiver betreuen zu können. Der Umzug (nach über 30 Jahren in Jerusalem) sei „herausfordernd“ gewesen und ihre eigene Wohnung noch ... 

Shoshanna Kolmer
Shoshanna hatte drei Geschwister und lebte mit ihrer Familie in Mukatschewe, was heute zur Ukraine gehört. Seit 2013 lebt sie im Haifa-Heim für Holocaust-Überlebende und wird mit viel Liebe umsorgt. Das Heim wird ...

Morgendämmerung in der arabischen Welt – Muslime lernen Jesus kennen
«Wir erleben einen Aufbruch zu Jesus Christus hin wie nie zuvor.» So erklärte ein junger Araber die momentane geistliche Situation in vielen Ländern im arabischen Sprachraum. Was sind die Hintergründe? ...





rea Israel
Christliches Hilfswerk
für Israel

Wir machen, was wir sagen, und wir sagen, was wir machen.

IMPRESSUM
WEITERE LINKS:

E-MAIL AN REA ISRAEL
SPENDEN