Rundbrief Nr. 150
Februar 2018

Liebe Israel-Freunde, liebe Beter und Spender
Gerne teile ich Ihnen einige sehr erfreuliche Echos von unseren Rundbrieflesern mit nach dem Motto: Geteilte Freude ist doppelte Freude...
Jubiläumsbrief Jubiläumsbrief


Brief von Kurt Wenger
Liebe Israel-Freunde, liebe Beter und Spender, gerne teile ich Ihnen einige sehr erfreuliche Echos von unseren Rundbrieflesern mit nach dem Motto: Geteilte Freude ist doppelte Freude...

Echos auf das Buch «Christentum und Islam»

Rachel Netanels orientalische Evangelisation
Rachel wuchs in einer ärmlichen marokkanischen, aber streng jüdisch-religiösen Familie auf, wurde aber in Israel geboren. Schon früh riss sie von zu Hause aus und schlug sich selber durchs Leben. Nach schwierigen Jahren...

Meir Panim – Gratisrestaurants/Suppenküchen

Muttertag-Ausflug für christliche Flüchtlingsfrauen in Jordanien
Lieber Bruder Kurt: Danke für deine Ermutigung im letzten Brief, mitteilen zu dürfen, was mir auf dem Herzen liegt und wie der Heilige Geist führt. Im Nahen Osten/Orient feiern wir den Muttertag gemeinsam mit dem...

Internationaler Gedenktag
Mehr Holocaustüberlebende nehmen staatliche Hilfe in Anspruch

Rückblick auf das Jahr 2017
Projekt: Einkaufswagen / Projekt: Holocaustüberlebende / Projekt: Einsame Soldaten / Projekt: Friedensspielplatz

Jerusalem – Laststein der Völker und Hauptstadt Israels!
Israels Ministerpräsident Netanjahu vergleicht Donald Trumps Entscheidung, die amerikanische Botschaft nach Jerusalem zurück zu versetzen, mit dem Cyrus-Edikt, welches den Juden damals...

Die heilige Stadt der Juden
Die übertriebene Kritik an der Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt ist juristisch und rational nicht erklärbar.


rea Israel
Christliches Hilfswerk
für Israel

Wir machen, was wir sagen, und wir sagen, was wir machen.

IMPRESSUM
WEITERE LINKS:

E-MAIL AN REA ISRAEL
SPENDEN