Gründer und Präsident
KURT WENGER


 

Flugtickets für Flüchtlinge

Rundbrief Nr. 129, August 2016



von Elizabeth Atteih, Kontaktperson zu christlich-syrischen Flüchtlingen in Jordanien.


Viele Flüchtlinge beginnen ihre "Reise", indem sie nach Jordanien fliehen. Doch Jordanien ist nur ein temporärer Aufenthaltsort. Sie möchten weiter und in einem sicheren Land wohnen.

Wenn eine Familie in Jordanien ankommt, melden sie sich bei der UNO an. Wenn die UNO ihre Bewerbung bearbeitet und genehmigt hat, sind sie frei, um Jordanien zu verlassen und ihr neues Leben zu beginnen. Um jedoch die Ausreisegenehmigung zu erhalten, müssen die Flüchtlinge unterstützt oder finanziert werden.

Es gibt drei Möglichkeiten, um eine Familie zu unterstützen:

1. Die UNO unterstützt die Familie. Das bedeutet, die UNO übernimmt das Flugticket sowie die Ausgaben für die Krankenkasse und den Start im neuen Land. Bevor die UNO diese Unterstützung zusagt, müssen die Personen einen Vertrag unterschreiben und bestätigen, dass sie den empfangenen Geldbetrag innert zweier Jahre zurück zahlen.

2. Eine Organisation oder Gemeinde/Kirche übernimmt diese Kosten und verzichtet auf eine Rückzahlung.

3. Privater Sponsor: Eine Privatperson kann das Angebot machen, eine Flüchtlingsfamilie zu unterstützen und — vorerst — für ein Zuhause, Lebensmittel und andere Notwendigkeiten der Familie aufzukommen.

Doch private Sponsoren übernehmen oft keine Flugtickets. Dies verursacht ein Problem. Obwohl eine Familie die nötigen Ausreisedokumente besitzt, um Jordanien verlassen zu können, haben sie selber nicht genügend Geld, um die Billette zu kaufen. Die Flüchtlinge sind arm. Oft wurde ihnen vor oder während der Flucht alles Wertvolle abgenommen. Selbst wenn es ihnen gelingt, etwas Geld anzusparen, reicht dies höchstens für das Ticket eines einzelnen Familienmitglieds.

Wir kennen mehrere Familien, die sich in der Situation dieser dritten Gruppe befinden. Sie haben schlicht die Mittel nicht, um aus Jordanien auszureisen. Wir möchten ihnen so gerne helfen, und daher kommen wir mit diesem Anliegen an Sie:


Wäre es Ihnen, liebe Brüder und Schwestern im Herrn, möglich, Flüchtlingsfamilien beim Kauf ihrer Flugtickets zu helfen, damit sie in ihrer neuen Heimat Fuss fassen können? (Es gibt natürlich auch irakische Flüchtlinge, die von Shmuel und Pamela Suran betreut werden, und die weiter reisen möchten). Preis pro Person ca. Fr. 1'200.-- je nach Land etwas mehr oder weniger.
Wenn ja, dann rufen Sie mich bitte an oder schreiben Sie mir. Kontaktdaten finden Sie im blauen Balken weiter unten...



 

Reisen in 2017

 

Madeira
07. — 14. / 21. März 2017

Israel, See Genezareth
20. April — 1. Mai 2017
(Verlängerung möglich bis 5. Mai)

Kreta
12. — 23. Juni 2017

Armenien-Georgien
21. Juli — 1. Aug. 2017

Insel Patmos
22. Aug. — 2. Sept. 2017

Israel, See Genezareth
25. Sept. — 6. oder 13. Okt. 2017
2. — 13. Okt. 2017

Israel, Totes Meer / Badekur
30. Okt. — 19. Nov. 2017
(Rückflüge am 9., 12., 16. und 19. Nov. möglich).



Ich will segnen, die dich segnen, und in dir sollen gesegnet sein alle Geschlechter auf Erden.
(1. Mose 12,3)