Gründer und Präsident
KURT WENGER


 

Der Olivenbaum — Ein Zeichen der Verbundenheit

Aufruf

Jetzt pflanzen wir auch Olivenbäume in der Wüste


Warum Olivenbäume? Nicht nur, weil sie viel länger halten und schöner sind, sondern weil dieser Baum –  laut Paulus in Römer 11 –  eine prophetische heilsgeschichtliche Bedeutung für Juden und Christen hat.

Im Garten Gethsemane in Jerusalem stehen heute noch acht Olivenbäume, welche um zweitausend Jahre alt sind und aus der Zeit Jesu stammen. Der einzige Grund für ihr langes Durchhalten sind die über die vielen Jahre eingepfropften frischen Zweige. Paulus hat sich bewusst diesen Baum als Bild der Verbundenheit für Israel und die Christen ausgesucht. Dort bezeichnet er die Juden als die Wurzeln und die Christen aus den Nationen als die eingepfropften Zweige. Und so, wie die Zweige den Olivenbaum Tausende von Jahren am Leben erhalten haben, haben auch die Christen als frische, eingepfropfte Zweige die Aufgabe, das jüdische Volk am Leben zu erhalten, bis es auch durch Jesus erlöst wird.

Gott hat Israel auserwählt, um es als sein Werkzeug für die Erlösung der Welt zu gebrauchen. Und vor 2000 Jahren hat sich Gott auch ein geistliches Volk als Werkzeug auserwählt, um es auch zu gebrauchen, aber diesmal durch die Christen seine Erlösung wieder nach Israel, seinem physischen auserwählten Volk, zu bringen. Somit sind wir eng verbunden, Juden und Christen, und müssen zusammenhalten. Paulus beschreibt diese Verbundenheit durch das Bild eines Olivenbaumes.

Als Zeichen dieser Verbundenheit pflanzen wir jetzt auch Olivenbäume auf einem Hügel, nicht weit von Jerusalem, in der Wüste. Die Genehmigung für diese Pflanzung der „Olivenbäume der Verbundenheit“ auf dem Wüstenhügel haben wir jetzt von den Behörden bekommen, und das Projekt kann losgehen.

Dies ist ein einmaliges, neues, aber auch ein kostenspieliges Projekt. Ein zwei Kilometer langer Wasserschlauch mit Tropfanlage wurde über den ganzen Hügel verlegt und an eine Wasserleitung geschlossen. Der harte Wüstenboden wurde mit Hilfe von Baggern gelockert und wartet jetzt auf Ihren Olivenbaum. Jeder Baum ist über 1,5 m gross und schon mindestens zwei Jahre alt.

Mit den zukünftig geernteten Oliven werden wir Öl machen, dann verkaufen und zu 100 % an Kinderheime in Israel spenden.

Preise:
1 Olivenbaum             CHF     110.-   oder   90 Euro
2 Olivenbäume           CHF     210.-   oder 170 Euro
3 Olivenbäume           CHF     280.-   oder 230 Euro
4 Olivenbäume           CHF     370.-   oder 300 Euro
5 Olivenbäume           CHF     450.-   oder 370 Euro

Machen Sie mit!
Vielen Dank und liebe Grüsse aus Jerusalem!
Ihr Doron Schneider


Es kann auch auf unser Rea Israel-Konto gespendet werden.
Postkonto 60-730528-4
Vermerk: Olivenbäume